KFZ-Folierung

Wer die Farbe seines Autos oder von Teilen seines Autos wechseln will ist mit einer Fahrzeugfolierung gut beraten. Die Folierung bietet gegenüber der Lackierung viele Vorteile.

Vorteile der Folierung

Zunächst einmal ist die Pkw-Folierung deutlich günstiger als komplettes Umlackieren. Auch für Trendsetter, die ihrem Auto von Zeit zu Zeit einen neuen Look verpassen wollen, ist die Folierung des Autos erste Wahl.

Zudem bietet das Bekleben des Autos mit Folie sehr gute Schutzeigenschaften für den darunterliegenden Originallack. Insbesondere wenn es darum geht, stark beanspruchte Stellen des Fahrzeugs – wie die Frontpartie – mit einer Kfz-Folierung zu schützen.

Ein weiterer klarer Vorteil der Folierung gegenüber der Lackierung ist die Rückrüstbarkeit, ohne dem folierten Fahrzeug zu schaden. Dies kommt auch dem Werterhalt beziehungsweise der Wertsteigerung bei Leasingrückläufen zugute.

Dabei ist die Kfz-Folierung nicht als Konkurrenz für das Lackierhandwerk zu betrachten. Ganz im Gegenteil, die Fahrzeugfolierung ist als Ergänzung zu sehen. Sie bedient heute den temporären Markt, der zwar vor gut 20 Jahren noch von Lackierern bedient wurde, heute aber mit der Lacklösung nicht mehr zu rechtfertigen wäre.

Eine Kfz-Folierung nur vom zertifizierten Folierer

Wer sich für die Folierung seines Autos entscheidet, sollte sich dazu einen zertifizierten Folierer suchen. Er gewährleistet, dass die Kfz-Folierung fachgerecht aufgebracht wird und keine Blasen und optischen Mängel entstehen. Gestaltungsgrenzen setzt bei der Folierung nur der eigene Geschmack. Einen GEWA zertifizierten Folierer finden Sie unter https://gewa-ev.de/mitgliederliste/

Was kostet es, ein Auto zu folieren?

Mit dem GEWA Preiskalkulator können Sie die Vollfolierung oder Teilfolierung für Ihr Fahrzeug sofort mit wenigen Klicks berechnen. Das Ausfüllen dauert nur wenige Minuten und ist für Sie gratis. Ob für den Privatgebrauch oder als Gewerbe – am Ende erhalten Sie eine unabhängige Preisempfehlung der GEWA mit den Kosten für Ihre Folierung.

 Zum GEWA Preiskalkulator